Schüler pflanzen ihren eigenen Baum. Die Idee ist, dass Schüler der ersten Klasse der Neuen Mittelschule einen regionaltypischen Obstbaum bekommen. Dieser Baum wird im Rahmen eines Schulprojektes mit einem Experten (Landwirt, Baumwart) in einem Obstgarten gepflanzt und dann vier Jahre bis zum nächsten Schulwechsel gepflegt und betreut. Zum Abschluss der NMS nimmt der Schüler seinen Baum mit nach Hause bzw. pflanzt ihn im Gemeindegebiet auf den darauf aufgewiesenen Grundstücken. Im Projekt-Unterricht werden junge Menschen so praxisnah unsere heimischen Obstbäume nähergebracht.

Klick für Google Maps

Diese Website benutzt für ihre grundlegende Funktionalität Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Mehr über Cookies erfahen Sie in unserer Datenschutzerklärung