Um 1500 siedelten sich in der Hadergasse erstmals Handwerker an, die durch den Bergbau in Mühlbach und der damit einhergehenden Holzwirtschaft ihr Auskommen fanden. Zu diesen „Söllhäusern“ („Selde“: Einkehr, Herberge) gehörten stets kleine Gärten, die für den eigenen Bedarf genutzt wurden. Das Samplhaus ist großteils im Originalzustand erhalten, im Inneren wurde es von der Besitzerin Christl Hochwimmer sorgfältig renoviert, und für kleine Veranstaltungen adaptiert. Die „Stube“ und besonders der Dachboden verströmen durch Harmonie und Authentizität ein besonderes Flair.

Das Samplhaus wurde 2017 mit dem Salzburger Volkskulturpreis ausgezeichnet.
„Ein Ort der Begegnung mitten im Dorf“

Führungen im Samplhaus
Veranstaltungszeitraum: Mai - September, jeden Mittwoch, 10 Uhr

Wochenmarkt beim Samplhaus
Veranstaltungszeitraum: Mitte Juni - Mitte September, jeden Freitag von 08:30 - 12:00 Uhr
Angeboten werden: regionale Produkte aus heimischen Gärten (Obst, Honig, Gemüse, Kräuter usw.), Produkte aus der Landwirtschaft (Käse, Speck, Schnäpse, Säfte, usw.), Erzeugnisse aus Schafwolle, Bauernbrot, Tipps rund um den Garten, Rezepte usw.

Information: ARGE zur Erhaltung und Benützung des Lehentalerhauses „Sampl“,
Christine Hochwimmer, Hadergasse 11, 5733 Bramberg, Tel.: +43 (0)6566 / 7465

Klick für Google Maps

Diese Website benutzt für ihre grundlegende Funktionalität Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Mehr über Cookies erfahen Sie in unserer Datenschutzerklärung