Aktuelles und Ver­an­stal­tun­gen

Pomarium beim Reitlbauern - Gewinner bei den innovativsten Streuobst-Aktivitäten Österreichs

Am 12. Mai 2022 wurden im Rahmen des Wettbewerbs „Apfel, Birne, los!“ auf großer Bühne im Naturpark Obst-Hügelland die innovativsten Streuobst-Projekte Österreichs durch den Umweltdachverband und die ARGE Streuobst ausgezeichnet.

KATEGORIE OBSTBAU
Pomarium beim Reitlbauern & Obstsortenvielfalt im Pinzgau (Salzburg)
Die Obstpresse Bramberg ist Ausgangspunkt und Multiplikator zahlreicher Projekte und Maßnahmen zur Erhaltung der heimischen Streuobstwiesen, der Obst-sortenvielfalt und Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten zwischen Landwirtschaft, Tourismus und Handel. Mit der Obstpresse konnte die Verarbeitung und Verwertung des Obstes in der Region gesichert werden. 

 

Auf Entdeckungsreise zu den kulinarischen Besonderheiten im Salzburger Land

Moderatorin Angelika Pehab ist diesmal im Oberpinzgau zu Gast – genauer gesagt in der Genussregion Bramberger Obstsaft. Diese Obstpresse ist Ausgangspunkt und Multiplikator zahlreicher Projekte zur Erhaltung der heimischen Streuobstwiesen, der Obstsortenvielfalt und der Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten.

Als ersten Ansprechpartner holt unsere Moderatorin an diesem wunderschönen Herbsttag Christian Vötter vor ihr Mikrofon. Er ist Geschäftsführer des Vereins Tauriska, der eng mit dem Obst- und Gartenbauverein Bramberg zusammenhängt. Von ihm erfährt sie, dass der Obstanbau im Pinzgau schon lange Tradition hat und dass das auch so bleiben soll. Immerhin wurden seit dem Jahr 2007 über 20.000 Obstbäume zwischen Hollersbach und Krimml neu gepflanzt, darunter auch viele alte, heimische Sorten.

Um alte Obstsorten geht es auch im sogenannten Pomarium beim Reitlbauern. Hier widmet sich Alois Steiner ganz speziell der Erhaltung verschiedenster Sorten und zeigt die heimische Sortenvielfalt in einem eigens angelegten Schaugarten. Den darf sich das RTS Team natürlich ganz genau anschauen.

Ausgestattet mit jeder Menge frisch gepflückter Äpfel geht es zurück zur Obstpresse. Dort kann Angelika Pehab ihr vielen Fragen stellen die Toni Lassacher, Obmann des Obst- und Gartenbauvereins Bramberg, leidenschaftlich gerne beantwortet, während die Obstpresse ihre Arbeit verrichtet. Und so ganz nebenbei erfahren die Zuseher, wie gesund und wertvoll das vermeintliche Abfallprodukt des Apfeltresters ist.

 

Salzburg schmeckt auf RTS - Abrufbar in der RTS Regional TV Mediathek
RTS Regional TV Salzburg | Salzburg schmeckt - Obstpresse

 

Bramberger Obstpresse gewinnt Innovationswettbewerb

Die Bramberger Obstpresse hat den Innovations­wett­bewerb „Green Infrastructure goes business
award“ 2022
gewonnen. Ausgezeichnet wurden innovative und nachhaltige Ideen, Produkte Dienst-
leistungen und Geschäftsmodelle, die einen positiven Einfluss auf die grüne Infrastruktur im
europäischen Alpenraum haben.
Weiter Informationen zum Wettbewerb: www.gi-goes-business.eu 

TAURISKA-Verlag: Der Obstbau im Gebirge

Von Jacob Schranz / Bearbeitet von Susanne Rasser

Die Welt des Jacob Schranz ist eine, die längst vergangen ist. Der Autor des hier vorliegenden Buches lebte zu einer Zeit, in der Österreichs Kaiserin Maria Theresia das Zepter in Händen hielt. Der im Pinzgau beheimatete und weit darüber hinaus wirkende Jacob Schranz war Bauer, Buchautor, Obstbau-Lehrer, Vordenker, Wegbereiter und vielleicht auch so etwas wie ein ganz besonderer Naturschutzaktivist, ein Obstbaum-Flüsterer der ersten Stunde.

Die ebenfalls im Pinzgau beheimatete Autorin Susanne Rasser bearbeitete das Buch des Jacob Schranz und übertrug es in eine zeitgemäße Sprache, denn die längst vergangene Jacob Schranz – Welt birgt und präsentiert einen Wissensschatz, aus dem auch Neues entstehen, wenn nicht gar erblühen kann.

Softcover (15,5 cm x 11,7 cm) 100 Seiten, Zahlreiche Abbildungen, 
ISBN 978-3-901257-57-5, 14,90 Euro (inkl. Mwst) 

 

Trailer zum Buch: https://youtu.be/ROrQgb-OnvU 

 

 

Archiv

Das Obstpresse ist geschlossen. Ein gutes Obstjahr 2022 geht zu Ende und wir bedanken uns für Euer Kommen. Obmann Toni Lassacher (Mobil 0664 2270427) & Team

6.9.2018: Sortenerhebung in der Genussregion

Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten haben wir Google Maps blockiert. Mit dem Aktivieren der Karte stimmen Sie der Datenverarbeitung Ihrer persönlichen Daten durch Google ausdrücklich zu. Mehr erfahren
Aktivieren

Diese Website benutzt für ihre grundlegende Funktionalität Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Mehr über Cookies erfahen Sie in unserer Datenschutzerklärung